Alpin geht auch im Schwarzwald

|, Tageswanderungen|Alpin geht auch im Schwarzwald
Alpin geht auch im Schwarzwald2018-12-16T11:21:40+00:00

Project Description

schwer

7 km

3,5 h

370 hm

370 hm

Wir starten unsere Tour unterhalb der Todtnauer Hütte und laufen dieser entgegen. Auf der linken Seite sehen wir die Laurentiuskapelleund nehmen den Weg dorthin. Kurz darauf sehen wir eine Bank aus zusammengenagelten Sprunglatten. Doch für eine Pause ist es noch zu früh. An der nächsten Kreuzung folgen wir den Schildern in Richtung Wilhelmer Hütte, die wir bereits oben am Hang thronen sehen. Der Weg führt uns an weiten Almwiesen hinauf zur Hütte und wir können einen Blick auf den 1.493 m hohen Feldberggipfel erhaschen. Vorbei an der Hütte geht es in Richtung Hüttenwasen. Ein schmaler Pfad führt uns nach links am Waldrand entlang und bald über Wurzeln und umgefallene Baumstämme hinab.

Schon jetzt haben wir tolle Blicke ins St. Wilhelmer Tal. An der Schutzhütte erfrischen wir uns an dem klaren Wasser und lassen sie rechts liegen. Ungefähr 50 m nach der Hütte zweigt ein unscheinbarer Pfad nach links ab. Diesem folgen wir und kommen nach kurzer Zeit zum Einstieg des Alpinen Pfads, wo wir von zwei großen Tafeln begrüßt werden: Bannwald verkündet die eine, „Achtung gefährliche Wegstrecke“ die andere. Stellenweise abgerutscht und durch umgestürzte Bäume bedroht ist der Alpine Pfad – deshalb: „Begehen auf eigene Gefahr“. Der Pfad schlängelt sich am Hang entlang. Schwindelfrei und trittsicher sollte man auf jeden Fall sein. Immer wieder eröffnet sich uns der Blick ins Tal. Eine Ansammlung von Totholz lässt das Gebiet fremdartig erscheinen und die ständig kreuzenden Wasserläufe sorgen für eine im Gegensatz dazu stehende grüne und üppige Vegetation.

Wir hangeln uns an einem Seil über Felsen und klettern über oder unter Baumstämme. Nach ca. 2 km geht fast unscheinbar ein Weg nach links zurück in Richtung Feldberg/Wilhelmer Hütte. Wir durchlaufen eine Almwiese den Berg hinauf und erfreuen uns an der alpinen Pflanzenvielfalt.

Schon bald sehen wir wieder die St. Wilhelmer Hütte oben links am Berg und folgen dem Weg zurück zur Todtnauer Hütte. Dieser Weg ist nicht ausgeschildert und befindet sich mittlerweile in keiner Karte mehr. Es ist uns ein besonderes Anliegen diesen Weg zu erhalten und bitten um Rücksichtnahme und angepasstes Verhalten im Naturschutzgebiet. Danke euch!

Startpunkt der Tour:
Todtnauer Hütte

Geeignete Jahreszeit:
Mai – Oktober

Anreise mit dem Auto:
Auf Google Maps ansehen

Autor: 
Sabrina | Alle Artikel von Sabrina ansehen

Tipp:
Stellenweise abgerutscht und durch umgestürzte Bäume bedroht ist der Alpine Pfad – deshalb: „Begehen auf eigene Gefahr“.

Das könnte Dich auch interessieren