‹ zurück rucksack

Aussichtsreicher Hochfirst

Tagestour

Lenzkirch Hierakreuz Balzenwaldhütte Hochfirst

erstellt: 28 Oktober 2014   zuletzt geändert: 06 Juni 2018

Schwierigkeit   mittel

12,1 km
3,5-4
425 m
425 m

geeignete Jahreszeit
April-Oktober

 Track Download
GPX - 61,03 kB

1  Bild

Startpunkt der Tour

Rathaus Lenzkirch

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg: Mit dem Zug 727 Richtung Neustadt (Schwarzw.), Umstieg in den Bus 7258 von Neustadt Richtung Bonndorf Post/Rathaus, Ausstieg Lenzkirch Kurpark oder mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Titisee Bahnhof, Umstieg in den Bus 7257 Richtung Schluchsee Bahnhof, Ausstieg Lenzkirch Kurpark

Von Donaueschingen: Mit dem Zug 727 Richtung Neustadt (Schwarzw.), Umstieg in den Bus 7258 von Neustadt Richtung Bonndorf Post/Rathaus, Ausstieg Lenzkirch Kurpark oder mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Titisee Bahnhof, Umstieg in den Bus 7257 Richtung Schluchsee Bahnhof, Ausstieg Lenzkirch Kurpark

Wegbeschreibung

Unsere Tour startet am Rathaus in Lenzkirch. Wir gehen rechts ein kurzes Stück an der Straße in Richtung Kappel und an der nächsten Kreuzung biegen wir links ab. Wir folgen der roten Raute aus dem Ort. Steil bergauf führt uns unser Weg zum Hierakreuz. Am Kreuz vorbei wandern wir auf kleinen Waldwegen weiter steigend zum Hierabrunnen. Wir genießen die Aussicht bei der Balzenwaldhütte und ruhen uns kurz aus. Am Vögelefelsen vorbei, nehmen wir die letzten Höhenmeter und Kilometer in Angriff und erreichen bald darauf den Hochfirst. Eine schöne Aussicht auf den Titisee und den Feldberg im Hintergrund verlockt uns zu einer Pause. 

Blick vom Hochfirst zum Titisee_Office_12651

Bei gutem Wetter tummeln sich hier viele Paraglider, die die Thermik für ihren Sprung ausnutzen.Wenn man Glück hat, erwischt man genau so einen Tag und kann ihnen bei den Vorbereitungen und beim Abheben zusehen.

Drachenflieger vom Hochfirst zum Titisee_Office_12588

Wir entscheiden uns für eine kurze Einkehr im Berggasthaus Hochfirst. Zünftig soll es sein und so landet kurzerhand ein Speckvesper auf dem Tisch. Geübt wird alles geschnitten und noch ein Stückchen Käse zum Schluss gegessen, denn Käse schließt bekanntlich den Magen.

Speckvesper im Berggasthaus Hochfirst, Neustadt_High Res_7433

Mit neuen Kräften geht es nun bergab, links am Hochfirstturm vorbei der rot-weißen Raute folgend. Steil bergab wandern wir zum Vitenhof und biegen danach rechts in einen Wiesenweg ein, der uns in den Teilort Hiera bringt. Wir werfen noch einen Blick auf Saig und genießen die Aussicht.

Blick vom Hochfirstweg auf Saig_High Res_9778

Über einen Wiesenweg gelangen wir erneut in den Wald, kommen an einem urigen Holzhäuschen vorbei und anschließend an den Ortsanfang von Lenzkirch. Nach der Ruine Alt-Urach führt uns ein kleiner Trampelpfad zum Freibad Lenzkirch, hier können wir noch ein paar Runden im Becken schwimmen. Der Hauptstraße folgend kommen wir zum Rathaus zurück.

comments powered by Disqus
Aussichtsreicher Hochfirst