‹ zurück eule

Power Walk

mit Hündin Zyra

erstellt: 18 Februar 2015   zuletzt geändert: 18 Juni 2018

Power Walk heißt: ich walke mit mehr Krafteinsatz (Power) und entsprechend gesteigerter Geschwindigkeit. Wer will kann auch zusätzlich mit Gewichtmanschetten laufen.

Power Walk

Glücklicherweise habe ich heute kurzfristig frei genommen. Nachdem ich morgens auf dem Berg Ski fahren war (das grandiose Bild dazu findet ihr unter meinen Lieblingsplätzen), vor dem Ansturm mittags aber geflüchtet bin, ist mir heute Mittag noch nach einem knackigen Power Walk mit Zyra.

Power Walk mit Zyra

Für meinen Power Walk wähle ich den oberen Titiseeweg. Dieser ist trotz Hochsaison nicht überlaufen und außerdem ist der Streckenverlauf abwechslungsreich und man genießt sportlich schöne Aussichten. Start ist in Hinterzarten von zu Hause aus in Richtung Eisweiher, dort vorbei geht es nach wenigen Metern den Stich links hoch. Oben angekommen geht es rechts weg und nach einigen Metern gleich wieder links weg eine Serpentinenweg folgend hoch auf die Erlenbruck. Das Teilstück ist kurz, aber knackig steil. In dem Haus, welches ihr links etwas versteckt des Wegesrandes sehen könnt, wohnte seinerzeit der berühmte Maler Dischler.

Oben angekommen lauft ihr über einem Trampelpfad über das Schneefeld, am Landhaus Färber vorbei und geradeaus weiter in den Wald. Dort folgt ihr dem breiten Wegverlauf rechts auf dem oberen Titiseeweg. Hier könnt ihr erst mal richtig Speed aufnehmen.

Zwischendurch bitte kurz Zeit nehmen und den schönen Blick zum Titisee genießen, wenn die Kamera nicht wackelt…

 

verwackelter Blick zum Titisee

…der Weg führt vorbei an schneebedeckten Feldern mit animalischen Tierspuren…

 

Blick über freie Flächen

…oder Schneeschuhspuren bis zum Bankenhansenkreuz.

Schneeschuhspuren

Oben angekommen kann man am besten am Holzstapel kurz durchschnaufen und den Atem regulieren.

Verschneite Holzbiege

 Ab dem Bankenhansen geht es links runter auf einem schmalen abwechslungsreichen Weg der den einen oder anderen Blick nach Breitnau garantiert.

Blick aus dem Wald

Vorsicht ist geboten, dass ihr bei zu hohem Tempo nicht den Abzweig auf den Trampelpfad zum mitterlen Höhenweg verfehlst.

 

Blick in Wald

Das Teilstück auf dem Trampelpfad macht richtig viel Spaß, zumal wir dabei einen tollen Ausblick haben und

Verschneite Häuser im Hochschwarzwald

…umgekippte Bäume das eine oder andere Hindernis darstellen.

Wälder des Hochschwarzwald

Mein Power Walk endet zu Hause. Eurer am Adler Skistadion.

Ob ihr noch die heimische Gastronomie besucht oder ein kleinen „Apres Ski“ am bewirteten Minigolfplatz bei einem Glühwein in der Sonne genießt und dabei den Langläufern hinter dem Kurhaus herschaut, bleibt euch überlassen.

comments powered by Disqus
autor

Petra »

Raus in die Natur - bei jeder Gelegenheit.

Meine Touren
Meine Erzählungen
Meine Lieblingsplätze