‹ zurück rucksack

3 Berge | 2 Seen

Tagestour

Schluchsee Äule Zweiseenblick Herzogenhorn Feldsee Bärental Windgfällweiher Aha Schluchsee

erstellt: 19 August 2014   zuletzt geändert: 19 April 2016
3  Bilder

Startpunkt der Tour

Schluchsee Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg: Mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Schluchsee Bahnhof

Von Donaueschingen: Mit dem Zug 727 Richtung Neustadt (Schwarzw.), Umstieg in den Bus 7257 von Neustadt Richtung Lenzkirch/Seebrugg, Ausstieg Schluchsee Bahnhof oder ab Neustadt (Schwarzw.) mit dem Zug 727 Richtung Freiburg, Ausstieg Titisee, Umstieg in den dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Schluchsee Bahnhof

Wegbeschreibung

Wir starten in Schluchsee Ort und werden auf der Tour über den Zweiseenblick am Feldsee und am Windgfällweiher vorbei kommen. Wir fahren über den Schluchsee Radweg nach Aha und am Ende das Schluchsees biegen wir rechts Richtung Äulemer Kreuz in den Wald ein. Von hier bis zum Äulemer Kreuz erstreckt sie das größte Rotwild Gebiet im Hochschwarzwald. Wenn wir also still sind und aufmerksam in den Wald schauen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß das wir einen Hirsch oder ein Reh sehen. Oben am Äulemer Kreuz angekommen, haben wir eine wunderschöne Aussicht in das Albtal und runter nach Menzenschwand. Nach einer kleinen Genuss- und Verschnaufpause fahren wir den steilen Weg Richtung Kapellenkopf / Farnwitte weiter.

Mountainbiken im Hochschwarzwald

An der Farnwitte angekommen fahren wir geradeaus nach links auf den Zweiseenblickweg Richtung – Zweiseenblick. Oben angekommen wird der Weg etwas schmaler und wir fahren noch ein paar Meter über das Hochmoor zum, wie ich finde besten Aussichtspunkt im Hochschwarzwald. Den Namen hat der Zweiseenblick von seiner Aussicht zum links liegenden Titisee und dem rechts hinter ein paar Bäumen liegenden Schluchsee.
Nach dem wir genug geguckt haben, fahren wir weiter Richtung Feldberg Caritas Haus. Auf dem Weg dorthin können wir auf der rechten Seite einen kahlen Gipfel mit einem großen dünnen Kreuz erkennen, das ist unser nächstes Ziel, das Herzogenhorn. Tipp von mir: Ausschau nach wilden Heidelbeeren halten, die sind dort oben der Hammer! Am Caritas Haus angekommen fahren wir links den Weg runter Richtung Menzenschwand, um nach 20 Metern nach rechts auf einen Weg Richtung Menzenschwanderhütte abzubiegen. Wer hier schon Hunger hat, kann direkt bei Hüttenwirt Clemens Beckert einkehren und die besten Käsespätzle am Feldberg probieren. Wir fahren aber weiter über die Grafenmatt Richtung Herzogenhorn, vorbei am gleichnamigen Olympiastützpunkt, an dem schon viele berühmten Sportler wie der Gewichtheber Matthias Steiner sich auf wichtige Wettkämpfe vorbereitet haben, weiter zum Gipfel des Herzogenhorn. Nach einem ausgiebigen Genießen der Aussicht fahren wir wieder zurück nach Feldberg und biegen aufs Seesträßle zum Feldsee ab.

Pause am Feldsee

Unten am Feldsee angekommen fahren wir eine gemütliche Runde um den See, um uns anschließend im 300 Jahre alten Raimartihof mit einem Vesper für den letzten Teil unserer Tour zu stärken.

Anschließend fahren wir das Seebachtal runter bis Bärental, weiter nach Altglashütten an den Windgfällweiher. Dort machen wir eine kleine Pause und Strecken die Füße ins Wasser und genießen das schöne Abendlicht. Zum Abschluss fahren wir über den Dreiseenradweg gemütlich zurück nach Schluchsee.

comments powered by Disqus
3 Berge | 2 Seen

Schwierigkeit   mittel

49,8 km
3.5-5
1042 m
1035 m

geeignete Jahreszeit
Mai-Oktober

 Tour Download
pdf - 4,14 MB

 Track Download
GPX - 329,18 kB

Holger Holger »
Tipp:
Ausschau nach wilden Heidelbeeren auf dem Herzogenhorn halten, die sind dort oben der Hammer!