‹ zurück
2 Tage
rucksack

2. Etappe Baumzelt, Käse und das Horn

Tagestour

Krunkelbachhütte Herzogenhorn Feldberg Feldsee Bärental

erstellt: 01 Juli 2014   zuletzt geändert: 19 April 2016
10  Bilder

Startpunkt der Tour
Krunkelbachhütte

Wegbeschreibung

Frisch gestärkt, verabschieden wir uns von der Krunkelbachhütte und machen uns auf in Richtung Herzogenhorn.

Blick von der Krunkelbachhütte

Wir folgen dem Weg von gestern ein Stück zurück und wandern dann auf der rechten Seite des Horns auf verwurzelten Pfaden und zwischen jeder Menge Heidelbeeren hinauf. Begleitet vom Summen der Hummeln kommen wir aus dem Wald heraus und folgen dem Weg links hinauf zum Gipfel. Auf der anderen Seite sehen wir das Leistungszentrum mit dem Feldberg im Hintergrund. Oben angekommen, bestaunen wir das Gipfelkreuz und den Blick in die umliegenden Täler, zu den Vogesen und den Alpen.

Blick vom Herzogenhorn

Beschwingt durch das morgendliche Gipfelglück machen wir uns auf demselben Weg in Richtung Leistungszentrum und hinab zum Grafenmatt, wo die Liftanlagen nur vermuten lassen, welche Wintersportfreuden einem hier geboten werden. Wir überqueren die Straße und folgen einem schmalen Pfad hinauf in Richtung Feldberg. Vom Bachlauf begleitet kommen wir an einem doch etwas kuriosen Baum vorbei. Voll gehängt mit den verschiedensten Paar Schuhen.

Schuhbaum

Wir brauchen unsere noch für den weiteren Marsch und behalten sie lieber an. Über blühende Wiesen schlängelt sich der Pfad hinauf , bis wir die letzten Meter bis zum Feldbergturm auf einer Straße gehen. Von hier halten wir uns links von der Feldbergbahn und warten auf das Felsenwegle, welches uns links in den Wald hineinführt. Ein schmaler Pfad der bereits immer mal wieder Blicke auf den Feldsee freigibt. Doch bevor es zum Feldsee geht, machen wir Halt am Raimartihof und bestaunen den 300 Jahre alten Schwarzwaldhof mit seinen Galloway Rindern. Von hier laufen wir noch ein kurzes Stück zum Feldsee.

Feldsee

Beeindruckend wie dieser Karsee von steilen Felswänden umgeben ist. Wir lernen noch etwas über das stachelsporige Brachsenkraut und setzen unseren Weg fort in Richtung Kunzenmoos. Der Weg ist gut ausgebaut und gibt uns Zeit über die Erlebnisse der letzten beiden Tage zu sinnieren. Am Parkplatz angekommen folgen wir der Straße ein Stück nach rechts, bevor ein Weg uns rechter Hand hinauf ins Bärental bringt. Am höchstgelegensten Bahnhof Deutschlands nehmen wir den Zug zurück nach Schluchsee und hier wartet bereits das nächste Abenteuer auf  uns – Schlafen im Baumzelt…

Ausrüstung
Ein kleiner 30 l Rucksack ist für diese 2 Tagestour vollkommen ausreichend. Die Wanderkarte "Feldberg" bekommt ihr hier»

comments powered by Disqus
2. Etappe Baumzelt, Käse und das Horn

Schwierigkeit   mittel

18,3 km
5-6
751 m
1065 m

geeignete Jahreszeit
April - Oktober

 Tour Download
pdf - 1,97 MB

 Track Download
GPX - 100,16 kB

Sabrina Sabrina »
Tipp:
Selbstgemachte Holunderblütenschorle im Raimartihof! Mmmmh, wie das erfrischt!